Share
twitterlinkedinfacebook
Image 1 of 1
NOR_020126_01.JPG
"Spiegeleier" im Wasserfloh<br />
<br />
Dies ist der erste Wasserfloh, rund 40 mal vergroessert, der in diesem Jahr  im Duemmersee ( Niedersachsens groesstes Binnengewaesser im Landkreis Diepholz ) gefangen" wurde. Interessant sind besonders die acht Eier im Brutraum. Die Wasserfloehe wollen offensichtlich nach den Achtungserfolgen in den Vorjahren den Kampf gegen die Algen im See diesmal schon mitten im Winter beginnen. Das ganze Fruehjahr und den Sommer hindurch vermehren sich die Wasserfloehe durch Jungfernzeugung. Das heiŖt: Es entstehen aus unbefruchteten Eiern immer wieder nur Weibchen und dies in groŖer Anzahl. Wenn viele Wasserfloehe im See sind, dann haben Algen wenig Chancen und der See bleibt klar. Mitglieder der Biologischen Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems (BSH) verbinden mit den Wasserfloehen sogar die Hoffnung, dass es dem Duemmer nun gelingen koennte, auch ohne die 8 Millionen Euro teure Bornbachumleitung, den Weg zum Klarwasser-See zurueckzufinden. Die Niedersaechsische Landesregierung will den Veraenderungen im See gewissenhaft nachgehen, so sind fuer dieses Jahr vertiefende wissenschaftliche Untersuchungen vorgesehen.<br />
[Foto © nordphoto -  Foto ist honorarpflichtig! zzgl. gesetzl. MwSt.<br />
 Belegexemplar erforderlich<br />
Adresse: nordphoto<br />
Georg-Reinke-Strasse 1<br />
49377 Vechta