Share
twitterlinkedinfacebook
Image 1 of 1
NOR_020601_50.JPG
Im Skandal um die mit Nitrofen belasteten Futtermittel gab es am Freitag (31.05.2002) mit der Stilllegung des ÷kufutter-Betriebes der GS agri in HŲltinghausen eine erste scharfe Reaktion seitens des Landes. Agraminister Uwe Bartels verfŁgte die SchlieŖung aufgrund von erneuten Nitrofenfunden in Futtermitteln, die noch nach dem 24. Mai 2002 hergestellt worden seinen. Am Sonnabend nachmittag nahm das Landesamt fŁr Verbraucherschutz in Oldenburg unter Polizeischutz erneut Proben des Bio-Futters<br />
BU: Ein Polizeiauto verlšŖt das Gelšnde der Bio-Mischfutteranlage in HŲltinghausen<br />
Foto © nordphoto<br />
<br />
<br />
<br />
 *** Local Caption *** Foto ist honorarpflichtig! zzgl. gesetzl. MwSt.<br />
 Belegexemplar erforderlich<br />
Adresse: nordphoto<br />
Georg-Reinke-Strasse 1<br />
49377 Vechta